AMC Roth e. V.
AMC Roth e. V.

AMC Kalender

August 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
24h Rennen 2015 Langensteinbach

24h 2015 10Langensteinbach / Sachsen 23. Juni 2015

Lukas Krauß und Thomas Schmidt, beide Topfahrer beim AMC Roth und im Endurosport keine unbeschriebenen Blätter, beschlossen bei der Saisonplanung dieses Jahr beim berüchtigten 24h Rennen in Langensteinbach zusammen als 2er Team an den Start zu gehen. Ursprünglich war der Plan eine rein fränkische 4er  Mannschaft zu bilden, da sich allerdings Niemand bereit erklärte, bei einer solch verrückten Veranstaltung mit zu machen, mussten wir die Sache eben alleine stemmen. Nach langem hin und her telefonieren war es endlich soweit. Lukas Krauß und Thomas Schmidt gehen als 2er Team an den Start beim legendären 24h Rennen in Langensteinbach. Da beide Fahrer auf die französische Edelmarke Sherco setzen, war es für die Firma Offroadsport Noderer aus dem fränkischen Eysölden selbstverständlich uns zu supporten. So entstand auch der Team Name Offroadsport Noderer – Sherco Duo.

Da solch eine Veranstaltung nicht nur eine 2 Mann Show ist, wurden beide Fahrer von den 3 Mechanikern Michael Krauß, Reiner Just, und Andre Stürmer begleitet. Die Verpflegung des gesamten Teams vor Ort übernahmen David und Vanessa Just. Am Freitagnachmittag war es soweit, nach einer langen Vorbereitungsphase fuhren wir vom schönen Mittelfranken in den wilden Osten. Nach 3 Stunden fahrt, kamen wir in Langensteinbach an und bezogen gleich unseren Platz im Fahrerlager und unsere Box. Nachdem alles für den kommenden Tag vorbereitet gewesen ist, wurden die letzten Details bei der, für Athleten so ungemein wichtigen Kohlehydrataufnahme – also bei einem deftigen Schnitzel – besprochen.

Samstagmorgen Pünktlich um 7 Uhr war unser gesamtes Team schon hell wach. Die Fahrer kümmerten sich gleich um die Anmeldung und die technische Abnahme der Motorräder. Bis 12 Uhr Mittags wurden dann noch die letzten technischen Vorbereitungen für die kommenden 24 Stunden getätigt. Die Mechaniker stellten die Motorräder auf die Strecke ein, wechselten Reifen und prüften alles Weitere. Pünktlich um 12 Uhr war dann auch der Start. Nach langem Ausknobeln führte für Thomas Schmidt nichts mehr daran vorbei, als erstes auf die Strecke zu gehen. Doch schon nach einigen Metern war klar, die Sherco läuft und er würde nichts mehr anbrennen lassen und sicherte sich schon von beginn an den 2 Platz. Auch Lukas Krauß machte auf der Sherco eine gute Figur und setzte die Führenden mit permanenten Top Rundenzeiten gehörig unter Druck.

Als die Nacht hereinbrach, kämpfte Thomas Schmidt jedoch mit leichten Konditionsproblemen und das Team fiel kurzzeitig auf Platz 5 zurück. Beide Fahrer entschieden sich, den Gashahn während der Dunkelheit ein wenig behutsamer anzufassen, um dann bei aufgehender Sonne noch genügend Reserven für den Endspurt des kräftezehrenden Rennens zu haben. Gesagt getan, als die ersten Sonnenstrahlen am Horizont erschienen, wurden die letzten Reserven mobilisiert und man kämpfte sich Schritt für Schritt zurück in Richtung der Podest Plätze. Nicht einmal ein technischer Defekt bei Lukas oder ein platter Hinterreifen bei Thomas konnte das Duo bei ihrem Vorwärtsdrang zurück halten.  Nach einer Fahrzeit von 24:10:09 und 122 gefahrenen Runden, passierte Lukas Krauß als 2. Platzierter die schwarz weiß karierte Fahne. Obwohl in den letzten Stunden von beiden Fahrern noch einmal Bestzeiten hingelegt wurden, reichte es nicht mehr den Vorsprung der Führenden einzuholen. Lukas und Thomas konnten es aber kaum glauben und waren überglücklich. All der Schweiß, die Aufregung und die Nerven beider Fahrer als auch der Mechaniker hat sich gelohnt und die 2 jungen Toppiloten konnten einen Pokal in angemessener  Größe entgegen nehmen.

24h 2015 124h 2015 324h 2015 4

 

 

 

 

 

 

24h 2015 524h 2015 624h 2015 11

 

 

 

 

 

 

24h 2015 724h 2015 1424h 2015 2